Facebook twitter LinkedIn version FR version EN

Guadeloupe

Der zwischen dem karibischen Meer und dem Atlantik gelegene Archipel von Guadeloupe liegt in den kleinen Antillen und ist dennoch Teil der Europäischen Union. Trotz der verwaltungstechnischen Zugehörigkeit zu Frankreich, bezaubert die Insel durch ihr karibisches Flair und die ausgelassene Heiterkeit ihrer Bevölkerung. Landessprache ist Französisch, die Einheimischen sprechen untereinander allerdings Kreolisch und sind stolz darauf, ihre eigenständige kreolische Kultur zu pflegen. Durch einen Meeresarm wird die Hauptinsel Guadeloupe in zwei Hälften geteilt. Basse-Terre, der westliche Inselteil, ist ein immergrünes Tropenwaldparadies. Grande-Terre, die östliche Inselhälfte, ist das pulsierende Zentrum des Archipels. Die vorgelagerte liegende Insel La Désirade, „die Ersehnte“ wie Christoph Kolumbus sie bei seiner Entdeckung im Jahre 1493 taufte, besticht durch ihre weißen Sandstrände. Auf der ebenfalls leicht erreichbaren Ile Marie-Galante wurde schon Ende des 17. Jahrhunderts Zuckerrohr angebaut, sie ist bekannt für ihren vorzüglichen Rum. Die Iles des Saintes bilden eine Inselgruppe aus vielen kleinen Inseln, von denen nur zwei bewohnt sind.