Facebook twitter LinkedIn version FR version EN

Burgund-Weinreise

12 Tage und 11 Nächte

  • Suchwörter : Lebensart, Frankreich, Côte-d'or, Burgund , Saône-et-loire, , Drome, Ardéche, Alpes maritimes
  • Dauer : 12 Tage
  • Gültigkeitsdauer : 7 Tage

Seit bald 2000 Jahren prägen die berühmten Weinberge das Ansehen der Côte-d’Or. Schlösser, Kirchen und Kloster säumen die„ Champs-Élysées“ der renommierten Weine; Ihre Rundreise führt Sie ebenfalls durchWeinbergpfade, Wanderwege und wunderschöne Dörfer.

Reiseroute

Reiseroute

REISEBUCH

Tag 1: Dijon - Gilly-lès-Cîteaux

Ankunft in Gilly-les-Cîteaux

Zwischen Dijon und Beaune, nur einen Steinwurf von dem berühmten Schloss Clos de Vougeot entfernt, ist Gilly-les-Cîteaux der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge zuFuß oder per Rad durch die Weinberge und zu den Kulturschätzen. Wer die Sicht von oben genießen will, kann im Heißluftballongemächlich über die sanfte Hügellandschaft schweben!

Gastronomisches Abendessen im Schloss Restaurant

Ein prächtiger Gewölbesaal aus dem 14. Jahrhundert, in dem die Zisterzienser Mönche seinerzeit Weinfässer der Rebe Clos Vougeot kellerten, beherbergt heute das Restaurant „Le Clos Prieur.“


Der Küchenchef Franck Paget hat seine ersten Erfahrungen an den Seiten renommierter Küchenchefs wie Joël Robuchon, Antoine Westermann u.a. gesammelt, seine Laufbahn hat ihn über prestigeträchtige Häuser wie das Hotel Negresco in Nizza oder das Hotel Hyatt Regency in Paris geführt. Er bietet eine feine gastronomische Küche und eine erlesene Weinkarte.


Übernachtung im Traditionszimmer eines Schlosshotels im Burgund



Inbegriffen : Abendessen (ohne Getränke), Zimmer und Frühstück

Tag 2: Dijon - Beaune - Gilly-lès-Cîteaux

Freier Tag in Dijon


Bummeln Sie gemütlich durch die malerischen Gassen der gut erhaltenen historischen Altstadt, die von hübsch herausgeputzten Fachwerkhäusern und stolzen Herrenhäusern gesäumt sind. Das aparte Städtchen Dijon erfreut sich zahlreicher Baudenkmäler, darunter die Kathedrale Saint-Bénigne. Eine wahre Kulturschatzkammer birgt die Anlage des Herzogspalasts, die mehrere historische Gebäude aus dem 14., 15., und 18. Jahrhunderts beherbergt, überragt wird sie vom Turm Philippe le bon. Der Aufstieg wird mit einem herrlichen Blick über die Stadt und die Umgegend belohnt. Ebenfalls dort untergebracht ist das Musée des Beaux-Arts, eines der ältesten und bestbestückten Museen Frankreichs.

Auf dem Rückweg können Sie in einem der zahlreichen Dörfer einkehren, die sich an die Route der Grands Crus schmiegen, darunter Couchey, Brochon, Gevrey-Chambertin, Chambolle-Musigny…

Einführung in die Techniken der Verkostung edler Weine

Valeria ist Önologie-Lehrerin und organisiert Seminare zur Weinbildung. In der herzlichen Atmosphäre eines Beauner Weinlokals wartet Sie mit einem Sortiment an Weinen aus dem Burgund und anderer Regionen auf. Zur Wahl stehen Ihnen folgende Themengebiete:

Einführung mit methodischem Ansatz - Geschmackserfahrung, gemeinsames „Weinerleben“ undSpaß an der Verkostung werden über das Gleichgewicht des Weins, die Wahrnehmung des Geschmacks (Säure, Bitterstoffe, Tannine) und die Geschmacksentfaltung auf den Papillen der Zunge ausgebildet; abgerundet mit der Verkostung drei edler Weine, dazu wird eine Platte erlesener Käse- und Wurstsorten gereicht.

Die Bestimmung der Aromen. Einführung in die Wahrnehmung von Geruch und Geschmack natürlicher Aromen zur Ausbildung Ihrer Geruch- und Geschmacksinne sowie deren Beschreibung.Auf spielerische Weise werden Erinnerungsbilder und dazu passendes Vokabular dem Wein zugeordnet; gekrönt mit der Verkostung vier edler Reben (aus dem Burgund und anderen Regionen), begleitet von einer Platte erlesener Käse- und Wurstsorten.

Die Mängel des Weines. Einführung in die Besonderheiten der Weine und ihrer Qualität. Um einen guten von einem schlechten Wein zu unterscheiden, muss man die Mängel erkennen lernen. Anhand eines Vergleichs zwischen einem etikettiertem Spitzenwein und drei gepantschten Weinen werden Sie über die Hauptmängel der Önologie aufgeklärt. Anschließend verkosten Sie drei Spitzenweine, begleitet von einer Platte erlesener Käse – und Wurstsorten.

Dauer: ca. 2 Std – Anleitungen in Französisch und Englisch - Private Führung


Übernachtung im Traditionszimmer eines Schlosshotels im Burgund



Inbegriffen : Guide, Getränke, Besichtigungstour, Zimmer und Frühstück

Tag 3: Vougeot - Saint-Nicolas-lès-Cîteaux - Gilly-lès-Cîteaux

Empfehlung: Besuch von Vougeot (2km), Vosne-Romanée (4km) und Saint-Nicolas-lès-Cîteaux (11km)

Bequem mit dem Fahrrad lässt sich das mitten in den Weinbergen eingebettete, nur zwei km entfernte, Château du Clos de Vougeot erreichen. Bereits im 12. Jahrhundert errichteten die Mönche der Zisterzienserabtei Cîteauxeine Böttcherei und einen Weinkeller mit angeschlossenen Schlafräumen,im 16. Jahrhundert wurde das im Renaissance-Stil erschaffene Herrenhaus angebaut.

Heutiger Eigentümer ist die Weinbruderschaft der Chevaliers du Tastevin, die „Ritterschaft der Weinverkoster“, sie empfängt ihre Mitglieder (renommierte Winzer sowie Prominente aus Kultur und Politik) zu Veranstaltungen in prunkvollem Rahmen, um gemeinsam die Tisch- und Weinkultur zu zelebrieren.

Eintritt nach Wunsch- Eintrittspreis: 7,50 €; Führungen auf Französisch:10 €

Anschließend geht es weiter zur Winzergemeinde Vosne-Romanée, entlang der Route des Grands Crus über die renommierten Weinbaugebiete der Côte de Nuit.Die weltbekannten Burgunderweine Vosne-Romanée, La-Grande-Rue, La-Tâche, Richebourg, La-Romanée, Romanée-Saint-Vivant werden hier hergestellt, darunter der edle Tropfen Romanée-Conti, der seltenste, kostspieligste und (meist) beste Wein der Welt, der aus der Rebsorte Pinot Noir erzeugt wird und von dem nicht mehr als 6000 Flaschen pro Jahr auf den Markt kommen.

Abschließen können Sie Ihren Radausflug mit der Besichtigung der Abtei Cîteaux in Saint-Nicolas-lès-Cîteaux, der Wiege des Zisterzienserordens,die 1098 im gotischen Stil erbaut wurde. Die 35 dort ansässigen Mönche befolgen weiterhin die strengen Grundsätze der Gemeinde: Askese, Einhaltung der Liturgie, Einsamkeit und Arbeit; darüber hinaus stellen sie einen köstlichen Käse her.

Ein spiritueller wie auch kultureller Rundgang bietet den Besuchern einen Einblick in das Klosterleben und die Tradition der Zisterzienser, er führt durch die Bibliothek, über den Saal der Kopisten,bis zu einer Ausstellung, die die planmäßige Nutzung und Bewirtschaftung des Raumes durch die Mönche ausleuchtet.


Übernachtung im Traditionszimmer eines Schlosshotels im Burgund



Inbegriffen : Zimmer und Frühstück

Tag 4: Chorey-les-Beaune - Gilly-lès-Cîteaux

Heißluftballonfahrt über die prächtigen Weinberge des Burgunds

Schweben Sie gemächlich im Ballon über die prächtigen Weinberge und Kulturschätze der Côte d’Or und genießen Sie das herrliche Panorama aus der Höhe. Die Betreibergesellschaft wurde von der französischen Zivilluftfahrtbehörde für den Personenverkehr zugelassen.

Treffpunkt in Beaune. Aufstiege bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang sorgen für optimale Sicht- und Lichtverhältnisse.Insgesamt dauert der Ausflug dreieinhalb Stunden, einschließlich Empfang am Treffpunkt, Aufbruch zum Startpunkt, Aufblasen des Ballons, kurze Einweisung und einstündiger Flug, gesteuert von Ihrem Ballonpiloten Magali.

Lassen Sie während Ihres Luftausflugs den einzigartigen Blick auf die prestigeträchtigen Weinberge Pommard, Corton-Charlemagne, La Romanée-Conti, Meursault u.v.a. auf sich wirken!

Immer dem Winde nach, der letztendlich die Route vorgibt…

Sightseeing einmal anders! Nach der Landung stoßen Sie mit Ihrem Ballonpiloten auf den gelungenen Ausflug an.

Der entscheidende Faktor für eine Ballonfahrt ist das Wetter. Nur bei schwachem Wind (weniger als 20 km/h), klarer Sicht und trockenem Wetter wird gestartet. Im Fall wetterbedingter Annullierungen wird ein neues Datum vereinbart.

Teilnahme ab sechs Jahre, Schwangere ausgenommen, keine besondere physische Voraussetzung, die Teilnehmer müssen allerdings autonom sein.
Wir empfehlen bequeme Kleidung aus Naturfasern, Kopfbedeckung sowie Sport- oder Wanderschuhe. Nicht erlaubt an Bord sind Absätze, Rock und Shorts.

Dauer: ca. 3,5 Std, 1 Std Flugzeit – Kommentare in Französisch und Englisch – in Gruppen bis zu 12 Personen


Übernachtung im Traditionszimmer eines Schlosshotels im Burgund



Inbegriffen : Guide, Getränke, Besichtigungstour, Zimmer und Frühstück

Tag 5: Nuits-Saint-Georges - Beaune - Nuits-Saint-Georges - Gilly-lès-Cîteaux

Besuch einer Johannisbeer-Brennerei und Verkostung

Obgleich das Burgund meist mit Weinanbau assoziiert wird, werden dort ebenfalls viele andere Köstlichkeiten hergestellt, so z.B. Johannisbeerliköre. Jean-Michel freut sich darauf, Sie in seiner Likörbrennerei in Nuits-Saint-Georges (in der Nähe von Dijon) zu empfangen. Er wird Sie auf unterhaltsame und interaktive Weise in die Geheimnisse der Herstellung von Johannisbeerlikör einweihen. Ein Fest für die Sinne: Schauen Sie ihm erst zu, dann dürfen Sie selbst mischen, riechen und schmecken!

Bei der anschließenden Führung durch die Brennerei erfahren Sie, wie die berühmte Cassis-Crème hergestellt wird, die in Weißwein gemischt, unter dem Namen Kir, zu den beliebtesten Aperitif-Getränken Frankreichs zählt. Zur Abrundung wird Ihnen eine Auswahl von Fruchtcremes, Likören und Sirups zur Verkostung gereicht.

Dauer. 2 Stunden
Anleitungen in Deutsch, Englisch oder Französisch – bis zu Gruppen von 12 Personen


Freier Nachmittag. Empfehlung: Besuch von Beaune und Nuits-Saint-Georges

Beaune gilt als Weinkapitale des Burgunds. Sehenswert sind die Weinkeller,die zur Basilika erhobene Pfarrkirche Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert und das Hospiz von Beaume, dessen Sammlung an Kultur- und Kunstschätzen von unermesslichem Wert ist.

Der prächtige gotische Bau des ehemaligen Spitals aus dem 15. Jahrhundert liefert mit seiner reichen Ausstattung an Bildern, Skulpturen, Wandteppichen und Apothekertiegeln einen eindrucksvollen Blick in die Geschichte; die bunten emaillierten Dächer aus Terrakotta des Ehrenhofs sind ein wahres Meisterwerk.

Das Hospiz von Beaune besitzt eine Rebfläche von 60 ha,dessen Parzellen hauptsächlich in Anbaugebieten französischer Qualität- und Spitzenweinen liegen.

Die erzeugten 41 Cuvées de Prestige werden seit 1764 unter der Bezeichnung vente des hospices de Beaune versteigert. Der Gewinn aus dem Weinanbau dient seit fünfhundert Jahren einzig karikativen Zwecken zur Finanzierung von Krankenhäusern, Altenpflege und medizinischen Forschungen.

Nicht entgehen lassen: Unweit von Beaune, in der Gemeinde Vauchignon, bietet der Cirque du Bout du monde („der Felsenkessel am Ende der Welt“) einen faszinierenden Naturschauplatz. In jahrtausend langer Arbeit hat der Fluss Cozanne Felsenabhänge in den Kalkstein gegraben, aus einer Stelle sprudelt ein beindruckender Wasserfall. Mehrere markierte Wanderwege führen durch das Gelände.

Auf dem Rückweg können Sie in dem geschichtsträchtigen Weinstädtchen Nuits-Saint-Georges einkehren. Reste eines alten Wohnviertels zeugen von einer ersten Ansiedlung in der gallo-römischen Zeit. Sein bekanntester AOC-Wein ist der Nuit-Saint-George.


Übernachtung im Traditionszimmer eines Schlosshotels im Burgund



Inbegriffen : Guide, Zimmer und Frühstück

Tag 6: Pernand Vergelesses - Gilly-lès-Cîteaux

Wanderempfehlung: Tour de la Butte de Corton

Nur 20 Minuten von Ihrem Schloss entfernt, stoßen Sie auf einen leicht begehbaren, ca. zweistündigen, Rundweg ab Prernand Vergelesses, einem der reizvollsten Dörfer der Côte de Beaune, in dem fruchtige samtige Weißweine und rubinfarbene Rotweine hergestellt werden, die nach Waldbeeren duften.

Zu entdecken: Die Spitzenweine (rot und weiß), die Aussichtspunkte über das Dorf Pernand Vergelesses, die Sehenswürdigkeit La Vierge "Sous Frétille" mit ihrem weiten Panoramablick über die Côte de Beaune.

Den mit Schildern und gelben Markierungen (an Bäumen, Wänden und Böden) ausgezeichneten Wanderweg erreichen Sie über die Route départementale D18, nach dem Verkehrskreisel, parken können Sie auf dem ParkplatzPlace de la Gare im unteren Teil des Dorfs.

Gastronomisches Abendessen im Schloss Restaurant

Ein prächtiger Gewölbesaal aus dem 14. Jahrhundert, in dem die Zisterzienser Mönche seinerzeit Weinfässer der Rebe Clos Vougeot kellerten, beherbergt heute das Restaurant „Le Clos Prieur.“


Der Küchenchef Franck Paget hat seine ersten Erfahrungen an den Seiten renommierter Küchenchefs wie Joël Robuchon, Antoine Westermann u.a. gesammelt, seine Laufbahn hat ihn über prestigeträchtige Häuser wie das Hotel Negresco in Nizza oder das Hotel Hyatt Regency in Paris geführt. Er bietet eine feine gastronomische Küche und eine erlesene Weinkarte.


Übernachtung im Traditionszimmer eines Schlosshotels im Burgund



Inbegriffen : Abendessen (ohne Getränke), Zimmer und Frühstück

Tag 7: Gilly-lès-Cîteaux - Creches sur Saone

Fahrt vom **** Hotel Schloss Gilly in "Gilly-les-Cîteaux" bis zum **** Hotel Schloss de la Barge in "Crêches-sur-Saônes"

Ca. 1 Stunden brauchen (120 km) - Fahrt mit mit eigenem Fahrzeug

Eintreffen im Hostellerie Château de la Barge

Nach dem Einchecken verfügen Sie über den Rest des Tages und können zum Beispiel die Umgegend erkunden.



Übernachtung in einem charmanten Hotel


Inbegriffen : Zimmer und Frühstück

Tag 8: Mâcon - La Truchère - Creches sur Saone

Empfehlung: Stadtführung durch Mâcon

Besuchen Sie das hübsche burgundische Städtchen Mâcon (nur 15 Minuten Fahrt von Ihrer Unterkunft entfernt). Zu den Highlights gehören die Kathedrale Vieux Saint-Vincent, das Hospice de la Charité (Hospiz der Mildtätigkeit), die unter Denkmalschutz stehende Brücke pont Saint-Laurent, das prächtige Château Saint-Jean aus dem 17. Jahrhundert sowie das Ursulinen-Museum, in dem Werke aus der römischen bis zur heutigen Zeit zu bewundern sind.

Dauer: 2 Std. – Eintritt Ursulinen-Museum (2,50€ pro Person) im Angebot nicht inbegriffen.


Geführter Bootsausflug über die Saône

Nehmen Sie an einer Bootsfahrt über die den malerischen Fluss Saône teil. Abfahrt von la Truchère, ganz in der Nähe von Mâcon. Halt und Spaziergang über die Talsperre. Zurück geht es über das Schleusentor mit einer Fahrt über den Nebenfluss Seille bis zum Anlegeplatz.

Dauer: 1,5 Std – Kommentare in Englisch und Französisch



Übernachtung in einem charmanten Hotel


Inbegriffen : Guide, Besichtigungstour, Zimmer und Frühstück

Tag 9: Chasselas - Cluny - Chabrillan

Besuch des Weinguts Château de Chasselas mit anschließender Verkostung

Eingebettet im Herzen des Südburgunds, ist das Château de Chasselas ein wahres architektonisches Kunstwerk. Das Corps de Logis wurde im 16. Jahrhundert, der Haupttrakt 200 Jahre später errichtet.

Programm der ca. einstündigen Führung durch das Weingut: Empfang im „le Clos“, dem eingefriedeten Grundstück am Eingang des Schlosses, allgemeine Präsentation des Weinguts und dessen Weinanbau; danach geht es weiter zum Ehrenhof mit einer kurzen Darstellung über die Geschichte des Schlosses, gefolgt von einem Besuch der Kellerei, in der der Wein verarbeitet und gelagert wird.

Abgerundet wird Ihr Besuch mit einer Verkostung von Weinen des Weinguts (mindestens drei verschiedene Weinsorten), dazu wird eine herzhafte Käse –und Wurstplatte sowie frisches Obst aus der Region gereicht.

Dauer: 1 Std. – Kommentare in Englisch und Französisch – in Gruppen bis zu 10 Personen.

Freier Besuch der Abtei von Cluny

Im Anschluss an das Mittagessen, freier Besuch der Abtei von Cluny, einem der einflussreichsten religiösen Zentren des Mittelalters und zeitweise das größte Gotteshaus des Christentums.

Machen Sie einen Abstecher zum „Roche de Solutré“, einem einzigartigen geologischen und biologischen Naturwunder, auf dem bedeutende prähistorische Funde entdeckt wurden. Der Aufstieg auf den Felsen ist leicht zu bewältigen

Dauer: ca. 1 Stunde - Eintrittskarte nicht inklusive


Übernachtung in einem charmanten Hotel

Inbegriffen : Guide, Eintrittspreis, Zimmer und Frühstück

Tag 10: Cornas - Ampuis - Chabrillan

Ausflug durch die prestigeträchtigen Weinbaugebiete im nördlichen Rhonetal

Ihr Guide Wladimir entstammt dem Weinanbaugebiet Beaujolais, als ausgebildeter Önologe, ist es ihm eine Freude, interessierte Besucher durch die Weinbaugebiete seiner Heimat zu führen.
Er erwartet Sie in Cornas (im Norden von Valencia), dann Spaziergang durch das bekannte Weingut und erste Verkostung. Daraufhin geht es die Rhone entlang in Richtung Tain l’Hermitage, wo die Appellation Crozes Hermitages angebaut wird. Zur Mittagszeit schlägt Ihnen Wladimir mehrere Restaurants vor, die traditionelle regionale Küche anbieten und zwischen denen Sie auswählen können.

Nach der wohlverdienten kulinarischen Rast, Aufstieg auf den Hügel von Hermitage, von dem Sie einen herrlichen Blick auf die Weinanbaugebiete und das Rhonetal genießen. Zum Abschluss geht es Richtung Westen zur Côte Rôtie, einem kleinen, aber berühmten Weinbaugebiet und Treffen mit einem Winzer. Auch dieser Ausflug wird selbstverständlich mit einer Verkostung abgerundet!

Dauer: 6 Std. – Mittagessen nicht inbegriffen – Kommentare in Englisch und Französisch – Gruppen bis zu höchstens sieben Personen

Traditionnelles Abendessen im Hotel Restaurant

Im Hotelrestaurant genießen Sie eine hervorragende Küche mit Produkten vom Markt und der Saison. Sie können Ihr Essen entweder im Speisesaal oder im von geschichtsträchtigen Mauern eingefassten Hof einnehmen.

Inbegriffen: Abendessen (Getränke nicht inklusive)


Übernachtung in einem charmanten Hotel

Inbegriffen : Guide, Getränke, Besichtigungstour, Abendessen (ohne Getränke), Zimmer und Frühstück

Tag 11: Privas - Chabrillan

Einführung in die Verkostung Bio-Weine aus dem Ardêche-Tal

Die passionierten Winzer Florence und Olivier haben sich dem biodynamischen Weinanbau verschrieben. Auf ihrem in der Nähe von Privas gelegenen Weingut, öffnen Sie Ihnen die Pforten zu Ihrem Weinkeller und laden Sie zu einer Verkostung ihres biologisch hergestellten Weines sowie regionaler Produkte aus dem Ardêche-Tal ein (darunter der AOC-Käse Picodon, Bio-Brot, Wurstwaren…).

Dabei werden Sie in die Herstellungsweise von Biowein und in den ökologischen Weinanbau eingeführt.
Bitte beachten Sie, dass die Temperaturen im Weinkeller zwischen 10° und 18° liegen, ziehen Sie sich dementsprechend an.
Inbegriffen: Guide, Verkostung, Besuch

Dauer: 1,5 Std. – Kommentare in Englisch und Französisch – in Gruppen bis zu 15 Personen.


Übernachtung in einem charmanten Hotel

Inbegriffen : Guide, Getränke, Besichtigungstour, Zimmer und Frühstück

Tag 12: Montélimar

Rückgabe Ihres Mietwagens


HOTELS

Übernachtung im Traditionszimmer eines Schlosshotels im Burgund - Gilly-lès-Cîteaux

Level : Hotel 4*

Luxuriöses Schlosshotel in einem ehemaligen Kloster mitten im Burgund Kategorie: 4-Sterne-Hotel Eingebettet im Herzen der renommierten Weinbaugebiete des Burgunds, ehemaliger Wohnsitz der Mönche und in unmittelbarer Nähe des berühmten Schlosses Clos du Vougeot, hat sich das Schlosshotel mit seinem Schlossgraben, seinen französischen Gärten und seinem mit gotischen Bögen verziertem Speisesaal seinen authentischen Stil bewahrt. Mit modernem Komfort ausgestattet, verfügen die eleganten Zimmer über TV mit internationalen Kanälen, Minibar, Zimmerservice und Safe. Das Frühstück wird in einem Saal aus dem 17. Jahrhundert serviert, der von der Kunsthochschule Dijon restauriert wurde. Das schlosseigene Restaurant ist in einem prachtvollen Gewölbesaal aus dem 14. Jahrhundert untergebracht und bietet feine gastronomische Küche. Bei schönem Wetter wird auf der blühenden Terrasse unter dem Schatten der Bäume aufgewartet. Das Hotel bietet seinen Gästen zusätzlich eine Lounge-Bar, einen beheizten Außenpool (von Mai bis September), einen Billard-Tisch, eine Boutique und einen Wäscheservice. Folgende Aktivitäten werden im Umkreis von 30 km angeboten: Helikopterflug, Ultraleichtflüge, Golfplatz mit 18 Loch. Zu Ihrer freien Verfügung und im Preis inbegriffen: Parkplatz, Terrasse und Garten, WIFI, Fahrräder. Die Kurtaxe (2€ pro Tag und pro Person) ist vor Ort zu entrichten

Übernachtung in einem charmanten Hotel - Creches sur Saone

Level : Hotel 4*

Entdecken Sie zwischen Mâconnais und Beaujolais den authentischen Charme dieses 4-Sterne-Hotels in seinem wundervollen grünen Park. Hier finden Sie Eleganz, Ruhe, und Modernität und können einen hochwertigen Aufenthalt in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert verbringen. Die wenige Kilometer von Mâcon entfernte Hostellerie le Château de la Barge in Crêche-sur-Saôneist eine Welt für sich, mit 21 Zimmern und 4 wundervollen Suiten. Es sind geräumige und sehr komfortable Nichtraucherzimmer mit King-size-Betten, Flachbildfernseher mit Satellitenreceiver, kostenlosem WLAN, Minibar, Haartrockner und, in einigen Fällen, Klimaanlage. Einige von ihnen eignen sich besonders für Familien und für Gehbehinderte. Ähnlich raffiniert wie die Zimmer ist auch die Karte des Restaurants Château de la Barge im Departement Saône-et-Loire. Es werden Ihnen dort im Gastraum und im Sommer auch auf der Terrasse lokale Gerichte serviert, zu der eine einfallsreiche Küche sowie eine große Weinkarte hinzukommt, auf der Sie insbesondere Burgunder finden. Der Charme des Hotels wird auch Geschäftskunden begeistern, die zu einem Seminar anreisen oder auf Geschäftsreise sind. Für sie steht entsprechende Ausstattung zur Verfügung. Zudem bietet das Hotel für alle Gäste einen Parkplatz und auch Haustiere sind hier willkommen. Der wundervolle Pool im vier Hektar großen Park, die Bar und der Billardtisch sind Einrichtungen, an denen Sie sich perfekt entspannen können. Das Hotel du Château de la Barge im Burgund verfügt über eine ideale Lage, um Mâcon, in weniger als einer Stunde Entfernung Lyon, den Felsen von Solutré und die Schlösser bei Crèche-sur-Saône zu besuchen. Die Kurtaxe (2€ pro Tag und pro Person) ist vor Ort zu entrichten

Übernachtung in einem charmanten Hotel - Chabrillan

Level : Hotel 3*

Herzlich willkommen in Chabrillan, in einem Hotel mit Charme, das in einem Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert untergebracht ist, der im Stil der Region vollständig renoviert wurde. Am Rande der Drôme genießen Sie in einer friedlichen und idyllischen Umgebung die Authentizität und den Komfort dieses Hotels und die Herzlichkeit und Professionalität seiner Mitarbeiter. Das Hotel Auberge La Plaine befindet sich in der Nähe von Valence, in der Region Rhône-Alpes, die für ihr Klima, die intakte Umwelt und ihre Berg- und provenzalischen Landschaften bekannt ist. Es bietet 19 traditionelle und einladende Zimmer. Wände und Böden sind aus Stein, was den Zimmern einen gemütlichen und frischen Charakter verleiht. Das antike Mobiliar und die französischen Decken schaffen eine angenehme Vertrautheit. Alle Zimmer sind mit eigenem Badezimmer und WC ausgestattet. Damit Sie sich richtig erholen können, gibt es weder einen Fernseher noch ein Telefon. Internet (WLAN) steht im Hotel zur Verfügung. Der Charme des Hotels de la Plaine macht auch nicht vor seinem Garten halt. Wenn es schön ist, können Sie sich hier am Pool sonnen. Im Hotelrestaurant genießen Sie eine hervorragende Küche mit Produkten vom Markt und der Saison. Sie können Ihr Essen entweder im Speisesaal oder im von geschichtsträchtigen Mauern eingefassten Hof einnehmen. Ganz in der Nähe Ihres Hotels mit Charme in der Region Rhône-Alpes lohnt die mittelalterliche Stadt Crest, 7 km von Chabrillan entfernt, den Besuch, und das nicht nur wegen ihrer Schokolade! In der Umgebung der Auberge la Plaine können Sie Golf spielen, baden, wandern, ... Für Gehbehinderte zugänglich. Parkplatz. Kein Fernseher auf dem Zimmer. Die Kurtaxe (1€50 pro Tag und pro Person) ist vor Ort zu entrichten

Basis 1 Personen : Preis ab 3498.00 EUROS
Basis 2 Personen : Preis ab 2740.00 EUROS
Basis 3 Personen : Preis ab 2571.00 EUROS
Basis 4 Personen : Preis ab 2538.00 EUROS