Erleben Sie das echte Korsika

Sie möchten die faszinierende korsische Bergwelt erkunden? Diese Rundreise bietet Wanderungen auf leicht begehbaren Wanderwegen durch die einzigartige Felsenlandschaft Korsikas. Malerische Flüsschen und kristallklare Wildbäche durchziehen Ihren Weg und laden zu einem erfrischenden Sprung ins Wasser ein!

Abseits bekannter Pfade, Template
8 Tage
von 586.00 € pro Person in Basis 2, 4 und 6

KARTE

TAG FÜR TAG

TAG
1

Ajaccio - Serra-di-Scopamène

Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird Ihnen ein Mietwagen der Kategorie N (Renault Scenic) zur Verfügung gestellt, damit Sie sich flexibel und ungebunden auf der Insel bewegen können. Am Tag Ihres Abflugs geben Sie den Wagen am Flughafen wieder ab.

Inklusive: Flughafengebühr, Versicherungen (CDW, TPC), LAF ohne Kilometerbegrenzung. Sonderzubehör ist vor Ort zu bezahlen: zusätzlicher Fahrer, junger Fahrer – 25 Jahren, Navigationssystem, One Way.



Empfehlung: Fahrt nach Serra-di-Scopamène mit Ihrem Mietwagen

Sie erreichen Serra-di-Scopamène (in der Region Alta Rocca) nach einer zweistündigen Fahrt. Auf dem Weg passieren Sie das hübsche Dorf Petreto-Bicchisano, das sich an den Fuß des Berges San Petru schmiegt und das in den Bergen eingebettete, am Ufer des Flusses Chiuvonu liegende Schäferdörfchen Aullène.

Übernachtung und Frühstück in einer Pension in Serra di Scopona

TAG
2

Sartène - Serra-di-Scopamène

Empfehlung: Ausflug ins Landesinnere und Besuch der Ortschaft Sartène

Sartène, die „korsischste aller korsischen Städte“ überragt den Golf du Valinco und bietet einen wunderschönen Panoramablick bis zum Massiv Aiguilles de Bavella.

Schlendern Sie durch die engen Gassen und besuchen Sie das Museum A Casa di Roccapina, das von einem altem Straßenwärterhäuschen beherbergt wird und Ihnen die geheimnisvolle Welt der Felsen von Roccapina eröffnet. Audioguides in deutscher Sprache stehen Ihnen zur Verfügung.

Hier finden Sie auch eine atemberaubende Steinlandschaft aus Megalithen und Menhiren aus der Prähistorie vor.

Die hübschen kleinen Boutiquen und Geschäfte bieten korsische Spezialitäten und althergebrachtes Kunsthandwerk an.

Übernachtung und Frühstück in einer Pension in Serra di Scopona

TAG
3

Col de Bavella - Serra-di-Scopamène

Empfehlung: Bergwanderung durch den regionalen Naturpark zum Trou de la Bombe

Wanderung durch eine der bizarrsten Berglandschaften Korsikas. Über den eindrucksvollen Gebirgspass Col de Bavella dringen Sie bis ins Herzen des regionalen Naturparks vor.

Dort bestaunen Sie die zerklüfteten Bergspitzen, die mächtigen Felswände und die vom Wind zerzausten Kiefern. Nach einem Fußmarsch durch den Kiefernwald Lariccio, erreichen Sie das „Trou de la Bombe“, ein mit einem Durchmesser von 8m großes Loch im Gipfelgrat der Paliri-Kette.

Von dort genießen Sie einen atemberaubenden schönen Blick über das Massiv und den westlichen Steilhang.

Übernachtung und Frühstück in einer Pension in Serra di Scopona

TAG
4

Cervione - Centuri

Empfehlung: Strandtag in Cervione

Genießen Sie Ihren Korsika-Urlaub am Strand in Cervione. Nur wenige Gehminuten von Ihrer Unterkunft entfernt, haben Sie Zugang zu wunderschönen Stränden. Hier können Sie sich ausruhen, die zahlreichen Restaurants und Cafés erkunden und die Gegend entdecken.

Übernachtung und Frühstück in einer Pension am Cap Corse

TAG
5

Saint-Florent - Centuri

Empfehlung: Wanderung über den Pfad „Sentier des Douaniers" am Cap Corse

Erfreuen Sie sich an der urwüchsigen und vielfältigen Natur des Cap Corse mit Blick auf den Genueser Turm Santa Maria und die alles überragenden Felsen.

Ihre Wanderung (eher ein Spaziergang) führt über den ehemaligen, leicht begehbaren Pfad der Zöllner. Dies ist eine Wanderung für alle, die die frische Meeresbrise genießen möchten!

Übernachtung und Frühstück in einer Pension am Cap Corse

TAG
6

Bastia - Vivario

Empfehlung: Besichtigung von Bastia

Die Ortschaft Bastia liegt an der toskanischen Küste und ist mit ihrem authentischen mediterranen Charme eine der bemerkenswertesten Städte Korsikas.

Besonders sehenswert sind der alte Hafen, die Altstadt und die Zitadelle.

Schlendern Sie gemütlich durch die hübschen Gassen und bewundern Sie die hohen Herrenhäuser, die zum Stadtbild gehören.

Übernachtung und Frühstück in einem Superior-Zimmer in einem 3-Sterne-Hotel in Vizzavone

TAG
7

Vivario

Empfehlung: Bergwanderung zur Cascade des Anglais

Nach einem zweistündigen Fußmarsch über einen alten Pfad, auf dem seinerzeit die Schafe und Ziegen auf- und abgetrieben wurden, durchqueren Sie die Überresten ehemaliger Schäfereien, die am Ufer des Wildbaches im Schatten eines imposanten Buchenwaldes vor sich hindösen.

Dieser magische Ort bietet sich wunderbar für eine Rast und ein erfrischendes Bad am Wasserfall an. Anschließend geht es über den mythischen Pfad GR2O bis zum Pass Vizzavona.

Während der Wanderung wird Sie Ihr Bergführer auf die Tier- und Pflanzenwelt aufmerksam machen. Darüber hinaus wird er Ihnen viel Interessantes über Geschichte und Kultur der Region erzählen.

Übernachtung und Frühstück in einem Superior-Zimmer in einem 3-Sterne-Hotel in Vizzavone

TAG
8

Ajaccio


Empfehlung: Erkunden Sie Ajaccio oder relaxen Sie auf einem der naheliegenden Traumstrände


Schlendern Sie gemütlich durch die malerischen Gassen und vergessen Sie dabei nicht, einen Abstecher zum bunten korsischen Markt zu machen. Auf dessen prallen Ständen finden Sie korsische Lebensmittel und Spezialitäten und die Händler laden Sie gerne zu einer Verkostung ein.


Liebhaber der klassischen Malerei werden das Museum Fesch besuchen wollen, das in sich einem Palazzo aus dem 19. Jahrhundert befindet.


Absolut einen Spaziergang wert ist die Domaine des Milelli. Das auf den Höhen Ajaccios liegende Anwesen ist von einem 12 Hektar großen jahrhundertealten Olivenhain umgeben und birgt das ehemalige Landhaus Napoleon Bonapartes. Heute ist es ein öffentlicher Park, der zu schönen Spaziergängen einlädt. Das unter Denkmalschutz stehende Landhaus ist für Besucher allerdings nicht geöffnet.


Wer aber einfach nur relaxen möchte, der begibt sich auf den unberührten Strand der Iles Sanguines oder auf einen der feinen Sandstrände in der Nähe der Unterkunft.


Ende der Reise

Leider ist die Zeit der Abreise gekommen. Sie geben den Mietwagen am Flughafen von Ajaccio wieder ab.