Traumhafte Rundreise durch Korsika

Sie möchten Ihre Urlaubswoche abwechslungsreich gestalten? Bei dieser Rundreise durch Korsika ist alles dabei: hübsche Hafenstädtchen, mittelalterliche Zitadellen, Wanderungen durch die wildromantische Landschaft, feinsandige Traumstrände und kristallklare Wildbäche…

Abseits bekannter Pfade, Template
8 Tag
von 786.00 €

KARTE

TAG FÜR TAG

TAG
1

Bastia - Folelli

Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird Ihnen ein Mietwagen der Kategorie A zur Verfügung gestellt, damit Sie sich flexibel und ungebunden auf der Insel bewegen können. Am Tag Ihres Abflugs geben Sie den Wagen am Flughafen wieder ab.

Inklusive: Flughafengebühr, Versicherungen (CDW, TPC), LAF ohne Kilometerbegrenzung. Sonderzubehör ist vor Ort zu bezahlen: zusätzlicher Fahrer, junger Fahrer – 25 Jahren, Navigationssystem, One Way.

Empfehlung: Besichtigung von Bastia

Die Ortschaft Bastia liegt an der toskanischen Küste und ist mit ihrem authentischen mediterranen Charme eine der bemerkenswertesten Städte Korsikas.

Besonders sehenswert sind der alte Hafen, die Altstadt und die Zitadelle.

Schlendern Sie gemütlich durch die hübschen Gassen und bewundern Sie die hohen Herrenhäuser, die zum Stadtbild gehören.

Übernachtung in Halbpension in einem charmanten 3-Sterne-Hotel am Strand

TAG
2

Moriani-Plage - Penta-di-Casinca - Bonifacio

Empfehlung: Wanderung zur alten Steinbrücke Pont de l’Enfer und zum verlassenen Dörfchen Fiuminale

Machen Sie einen Ausflug durch die üppig bewachsene Landschaft am Fluss Petrignani entlang bis zum Pont de l’Enfer, der „Höllenbrücke“, und genießen Sie die kühle Frische und wilde Schönheit dieses Naturparadieses.

Hier können Sie verweilen, baden, picknicken, angeln oder einfach nur die Stille genießen. Anschließend geht es weiter zum verlassenen Dörfchen Fiuminale Sottanu, dessen alte Mauern stolz der Zeit trotzen und einer korsischen Sage nach, immer noch bewohnt zu sein scheinen…

Empfehlung: Ausflug an die Costa Verde

Die Küste dieses geschützten Naturgebiets erfreut sich langer ausgedehnter Sandstrände. In den Bergen des Hinterlands sind die urigen verschlafenen Dörfchen direkt in die Felsenflanke gehauen.

Wer gerne wandert, findet zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege.

Statten Sie den vielen kleinen Kunsthandwerkstätten oder Hersteller traditionell hergestellter Produkte einen Besuch ab (Naturkosmetika, Obst, Zitrusfrüchte, Kastanien…) und genießen Sie das reichhaltige kulturelle Angebot.

Übernachtung und Frühstück in einem Zimmer gehobenen Standards mit Meerblick in einem 3-Sterne-Hotel in Bonifacio mit Blick auf die Klippen

TAG
3

Bonifacio

Empfehlung: Besichtigung von Bonifacio und Wanderung über die Steilküste der Stadt »

Besuchen Sie die wunderschöne Stadt Bonifacio und deren Umgebung. Bonifacio teilt sich in zwei Gebiete, die mittelalterliche Altstadt (ville haute) liegt auf einer schmalen Landzunge aus Kalkstein, der Ile de Fazio, die an ihrer Meerseite geradezu senkrecht zum Meer abfällt. An der Landseite der Landzunge ist eine fjordartige Bucht - Calanque - in den Kalkstein geschnitten, die einen gut geschützten Naturhafen bildet, der als Fischerei- und Yachthafen dient.

Sie beginnen Ihren Ausflug mit der Besichtigung der Highlights der Stadt, darunter u.a. die Zitadelle, die Treppe des Königs von Aragon, der Marinefriedhof, der Leuchtturm von Pertusato und die Bastion de l'étendard.

Anschließend machen Sie sich zur Grotte von Bonifacio und zum Strand Plage du petit Spérone auf.

Führung auf Englisch oder Französich

Übernachtung und Frühstück in einem Zimmer gehobenen Standards mit Meerblick in einem 3-Sterne-Hotel in Bonifacio mit Blick auf die Klippen

TAG
4

Sartène

Empfehlung: Ausflug ins Landesinnere und Besuch der Ortschaft Sartène

Sartène, die „korsischste aller korsischen Städte“ überragt den Golf du Valinco und bietet einen wunderschönen Panoramablick bis zum Massiv Aiguilles de Bavella.

Schlendern Sie durch die engen Gassen und besuchen Sie das Museum A Casa di Roccapina, das von einem altem Straßenwärterhäuschen beherbergt wird und Ihnen die geheimnisvolle Welt der Felsen von Roccapina eröffnet. Audioguides in deutscher Sprache stehen Ihnen zur Verfügung.

Hier finden Sie auch eine atemberaubende Steinlandschaft aus Megalithen und Menhiren aus der Prähistorie vor.

Die hübschen kleinen Boutiquen und Geschäfte bieten korsische Spezialitäten und althergebrachtes Kunsthandwerk an.

Übernachtung und Frühstück in einem Superior Zimmer im Hotel mit Blick auf den Golf von Valinco

TAG
5

Ajaccio - Calcatoggio


Empfehlung: Erkunden Sie Ajaccio oder relaxen Sie auf einem der naheliegenden Traumstrände


Schlendern Sie gemütlich durch die malerischen Gassen und vergessen Sie dabei nicht, einen Abstecher zum bunten korsischen Markt zu machen. Auf dessen prallen Ständen finden Sie korsische Lebensmittel und Spezialitäten und die Händler laden Sie gerne zu einer Verkostung ein.


Liebhaber der klassischen Malerei werden das Museum Fesch besuchen wollen, das in sich einem Palazzo aus dem 19. Jahrhundert befindet.


Absolut einen Spaziergang wert ist die Domaine des Milelli. Das auf den Höhen Ajaccios liegende Anwesen ist von einem 12 Hektar großen jahrhundertealten Olivenhain umgeben und birgt das ehemalige Landhaus Napoleon Bonapartes. Heute ist es ein öffentlicher Park, der zu schönen Spaziergängen einlädt. Das unter Denkmalschutz stehende Landhaus ist für Besucher allerdings nicht geöffnet.


Wer aber einfach nur relaxen möchte, der begibt sich auf den unberührten Strand der Iles Sanguines oder auf einen der feinen Sandstrände in der Nähe der Unterkunft.


Übernachtung und Frühstück in einem Superior Zimmer mit Meerblick in einem 3-Sterne-Hotel in Calcatoggi

TAG
6

Porto

Empfehlung: Schlendern durch Porto

Mitten im Regionalen Naturpark Korsikas, liegt die kleine Ortschaft Porto in einem von imposanten und nackten Gipfeln eingebetteten Tal, das mit der typisch korsischen Macchia-Vegetation (einem Gebüsch aus wilden Sträuchern) bewachsen ist. Die Region erfreut sich reicher Naturreserven und gehört seit 1983 zum Welterbe der UNESCO. Das ebenso lebhafte wie unaufdringliche Dorf wurde nach korsischer Tradition direkt aus dem Granitstein in die Bergflanke gehauen. Aufgrund der zahlreichen Invasionen im Laufe der Jahrhunderte, zogen sich die Bewohner der Insel in die Berge zurück. Schlendern Sie durch die malerischen, eng verschlungenen Gassen und lassen Sie die geschichtsträchtige Atmosphäre auf sich einwirken!

Übernachtung und Frühstück in einem 3-Sterne-Hotel mit Meerblick in Porto

TAG
7

Galéria - Calvi - L'Île-Rousse - Saint-Florent - Saint-Florent

Empfehlung: Besichtigung von Galéria oder relaxter Strandtag in den versteckten Buchten   

Galeria ist ein uriges, vom Tourismus verschont gebliebenes Fischerdorf, das in einem Waldgebiet auf der eindrucksvollen, 83 km langen Serpentinenstrecke zwischen Calvi und Porto liegt und Ihnen einen der herrlichsten Blicke über die Insel der Schönheit eröffnet. Wilde rot schimmernde Felsen und sanfte Buchten zeichnen das zauberhafte Landschaftsbild aus.   

Die kleinen versteckten Buchten Galerias und die Fango-Mündung sind beliebte Badeorte inmitten einer paradiesischen Landschaft. Lassen Sie sich ein Bad im puren kristallklaren Wasser des Flusses Fango nicht entgehen!

Empfehlung: Verbringen Sie einen Tag in der Balagne

Machen Sie einen Abstecher in die Hafenstadt Calvi, die über Jahrhunderte zur Seerepublik Genuas gehörte und sich heute noch mit dem Gerücht schmückt, Christoph Columbus hätte in ihrer Zitadelle das Licht der Welt erblickt.

Ein Highlight der Ortschaft ist die auf dem Hochplateau thronende Kapelle Notre Dame de la Serra, von der Sie eine herrliche Sicht über das Städtchen genießen.

Die farbenfrohe Marina, die sich über einen fünf Kilometer langen Strand ausdehnt und von einem 32 Hektar großen Pinienwald umgeben ist, gehört zu den schönsten Golfen Korsikas.

Die Region der Balagne ist stolz auf ihr Kunsthandwerk und das Savoir-Faire ihrer Handwerker, die alte Techniken und Traditionen hochhalten. Besuchen Sie die zahlreichen Werkstätten, in denen Bronze, Messer, Glas, Keramik oder Holz verarbeitet werden.

Übernachtung in einem 3-SterneHotel mit Meerblick am Strand von Saint-Florent

TAG
8

Saint-Florent - Poretta

Empfehlung: Freier Tag in Saint-Florent

Besuchen Sie das pittoreske Hafenstädtchen Saint-Florent, das mit seiner mondänen Marina an ein korsisches Saint-Tropez erinnert und dessen Zitadelle regelrecht mit den Füßen im Wasser steht. Flanieren Sie am Hafen entlang oder lassen Sie das heitere mediterrane Ambiente auf einer der zahlreichen Café-Terrassen auf sich einwirken. Dies ist ebenfalls ein Geheimtipp für Weinliebhaber, denn Wein wird hier schon seit 2000 Jahren angebaut.

Abreise.

Leider endet Ihre Reise hier. Ihren Mietwagen geben Sie vor Abflug beim Verleiher am Flughafen wieder ab.