Burgund-Weinreise für echte Kenner

9 Tage | Gastronomie

Beste französische Weine, kulinarische Spezilitäten, Traumschlösser und Natur pur - eine Reise für Feinschmecker und Weinkenner

ab 1.799€ pp

Seit bald 2000 Jahren prägen die berühmten Weinberge das Ansehen der Côte-d’Or. Schlösser, Kirchen und Kloster säumen die „Champs-Élysées“ der renommierten Weine. Ihre Rundreise im Norden Frankreichs führt Sie ebenfalls durch Weinbergpfade, Wanderwege und wunderschöne Dörfer.

Tag für Tag

Tag 1: Paris

Flughafentransfer 

Ein Privatchaffeur erwartet Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft.

Tag 2: Paris - Beaune

Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird Ihnen ein Mietwagen zur Verfügung gestellt, damit Sie sich flexibel und ungebunden bewegen können. Am Tag Ihres Abflugs geben Sie den Wagen am Flughafen wieder ab.

Tag 3: Meursault - Beaune - Nuits-Saint-Georges

Führung durch das Chateau de Meursault

Das Chateau de Meursault öffnet seine Toren für Sie! Spazieren Sie durch den wunderschönen Park und verkosten Sie die großen Weine, die schon im 12. Jahrhundert von Mönchen auf diesem Weinanbaugebiet produziert wurden.

Nach einer geführten Besichtigung durch den Weinkeller, können Sie verschiedene Weine verkosten (9 verschiedene Weine: 5 rote, 4 weiße).

Besuch von Beaune und Nuits-Saint-Georges

Beaune gilt als Weinhauptstadt des Burgunds. Sehenswert sind die Weinkeller, die zur Basilika erhobene Pfarrkirche Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert und das Hospiz von Beaume, dessen Sammlung an Kultur- und Kunstschätzen von unermesslichem Wert ist.

Der prächtige gotische Bau des ehemaligen Spitals aus dem 15. Jahrhundert liefert mit seiner reichen Ausstattung an Bildern, Skulpturen, Wandteppichen und Apothekertiegeln einen eindrucksvollen Blick in die Geschichte; die bunten emaillierten Dächer aus Terrakotta des Ehrenhofs sind ein wahres Meisterwerk.

Das Hospiz von Beaune besitzt eine Rebfläche von 60 ha, dessen Parzellen hauptsächlich in Anbaugebieten französischer Qualitäts- und Spitzenweine liegen.

Die erzeugten 41 Cuvées de Prestige werden seit 1764 unter der Bezeichnung vente des hospices de Beaune versteigert. Der Gewinn aus dem Weinanbau dient seit fünfhundert Jahren einzig karikativen Zwecken zur Finanzierung von Krankenhäusern, Altenpflege und medizinischen Forschungen.

Nicht entgehen lassen: Unweit von Beaune, in der Gemeinde Vauchignon, bietet der Cirque du Bout du monde („der Felsenkessel am Ende der Welt“) einen faszinierenden Naturschauplatz. In jahrtausend langer Arbeit hat der Fluss Cozanne Felsenabhänge in den Kalkstein gegraben, aus einer Stelle sprudelt ein beindruckender Wasserfall. Mehrere markierte Wanderwege führen durch das Gelände.

Auf dem Rückweg können Sie in dem geschichtsträchtigen Weinstädtchen Nuits-Saint-Georges einkehren. Reste eines alten Wohnviertels zeugen von einer ersten Ansiedlung in der gallo-römischen Zeit. Sein bekanntester AOC-Wein ist der Nuit-Saint-George.

Tag 4: Dijon - Nuits-Saint-Georges - Beaune

Entdeckung von Beaune und seinem Wein

Dijon ist der Ausgangspunkt, um Beaune und seine Region zu entdecken. Kosten Sie einige symbolische Jahrgänge der Region wie Pinots Noirs, bevor Sie eine Pause in der Stadt machen.

Profitieren Sie dort, um die unumgänglichen Monumente wie zum Beispiel das Hospices de Beaune, die Moutarderie oder die Feinkosten zu entdecken, wo Sie einige lokale Produkte kosten können.

Beenden Sie die Besichtigung durch einen kleinen Spaziergang durch die Rufreben, bevor Sie nach Dijon zurückommen.

Ein idealer Ausflug für alle Feinschmecker und Weinliebhaber!

Besuch einer Johannisbeer-Brennerei und Verkostung

Obgleich das Burgund meist mit Weinanbau assoziiert wird, werden dort ebenfalls viele andere Köstlichkeiten hergestellt, so z.B. Johannisbeerliköre. Jean-Michel freut sich darauf, Sie in seiner Likörbrennerei in Nuits-Saint-Georges (in der Nähe von Dijon) zu empfangen. Er wird Sie auf unterhaltsame und interaktive Weise in die Geheimnisse der Herstellung von Johannisbeerlikör einweihen. Ein Fest für die Sinne: Schauen Sie ihm erst zu, dann dürfen Sie selbst mischen, riechen und schmecken!

Bei der anschließenden Führung durch die Brennerei erfahren Sie, wie die berühmte Cassis-Crème hergestellt wird, die in Weißwein gemischt, unter dem Namen Kir, zu den beliebtesten Aperitif-Getränken Frankreichs zählt. Zur Abrundung wird Ihnen eine Auswahl von Fruchtcremes, Likören und Sirups zur Verkostung gereicht.

Tag 5: Beaune - Vougeot - Saint-Nicolas-lès-Cîteaux

Einführung in die Techniken der Verkostung edler Weine

Valeria ist Önologie-Lehrerin und organisiert Seminare zur Weinbildung. In der herzlichen Atmosphäre eines Beauner Weinlokals wartet Sie mit einem Sortiment an Weinen aus dem Burgund und anderer Regionen auf. Zur Wahl stehen Ihnen folgende Themengebiete:

Einführung mit methodischem Ansatz – Geschmackserfahrung, gemeinsames „Weinerleben“ und Spaß an der Verkostung werden über das Gleichgewicht des Weins, die Wahrnehmung des Geschmacks (Säure, Bitterstoffe, Tannine) und die Geschmacksentfaltung auf den Geschmacksknospen der Zunge ausgebildet; abgerundet mit der Verkostung drei edler Weine, dazu wird eine Platte erlesener Käse- und Wurstsorten gereicht.

Die Bestimmung der Aromen – Einführung in die Wahrnehmung von Geruch und Geschmack natürlicher Aromen zur Ausbildung Ihrer Geruch- und Geschmacksinne sowie deren Beschreibung. Auf spielerische Weise werden Erinnerungsbilder und dazu passendes Vokabular dem Wein zugeordnet; gekrönt mit der Verkostung vier edler Reben (aus dem Burgund und anderen Regionen), begleitet von einer Platte erlesener Käse- und Wurstsorten.

Die Mängel des Weines – Einführung in die Besonderheiten der Weine und ihrer Qualität. Um einen guten von einem schlechten Wein zu unterscheiden, muss man die Mängel erkennen lernen. Anhand eines Vergleichs zwischen einem etikettiertem Spitzenwein und drei gepantschten Weinen werden Sie über die Hauptmängel der Önologie aufgeklärt. Anschließend verkosten Sie drei Spitzenweine, begleitet von einer Platte erlesener Käse – und Wurstsorten.

 

Besuch von Vougeot (2km), Vosne-Romanée (4km) und Saint-Nicolas-lès-Cîteaux (11km)

Bequem mit dem Fahrrad lässt sich das mitten in den Weinbergen eingebettete, nur 2km entfernte, Château du Clos de Vougeot erreichen. Bereits im 12. Jahrhundert errichteten die Mönche der Zisterzienserabtei Cîteauxeine Böttcherei und einen Weinkeller mit angeschlossenen Schlafräumen,im 16. Jahrhundert wurde das im Renaissance-Stil erschaffene Herrenhaus angebaut.

Heutiger Eigentümer ist die Weinbruderschaft der Chevaliers du Tastevin, die „Ritterschaft der Weinverkoster“, sie empfängt ihre Mitglieder (renommierte Winzer sowie Prominente aus Kultur und Politik) zu Veranstaltungen in prunkvollem Rahmen, um gemeinsam die Tisch- und Weinkultur zu zelebrieren.

Anschließend geht es weiter zur Winzergemeinde Vosne-Romanée, entlang der Route des Grands Crus über die renommierten Weinbaugebiete der Côte de Nuit.Die weltbekannten Burgunderweine Vosne-Romanée, La-Grande-Rue, La-Tâche, Richebourg, La-Romanée, Romanée-Saint-Vivant werden hier hergestellt, darunter der edle Tropfen Romanée-Conti, der seltenste, kostspieligste und (meist) beste Wein der Welt, der aus der Rebsorte Pinot Noir erzeugt wird und von dem nicht mehr als 6000 Flaschen pro Jahr auf den Markt kommen.

Abschließen können Sie Ihren Radausflug mit der Besichtigung der Abtei Cîteaux in Saint-Nicolas-lès-Cîteaux, der Wiege des Zisterzienserordens,die 1098 im gotischen Stil erbaut wurde. Die 35 dort ansässigen Mönche befolgen weiterhin die strengen Grundsätze der Gemeinde: Askese, Einhaltung der Liturgie, Einsamkeit und Arbeit; darüber hinaus stellen sie einen köstlichen Käse her.

Ein spiritueller wie auch kultureller Rundgang bietet den Besuchern einen Einblick in das Klosterleben und die Tradition der Zisterzienser, er führt durch die Bibliothek, über den Saal der Kopisten,bis zu einer Ausstellung, die die planmäßige Nutzung und Bewirtschaftung des Raumes durch die Mönche ausleuchtet.

Tag 6: Dijon - Cluny

Weintour mit Verkostung edler Weine

Nicolas ist Weinexperte. Er führt Sie durch verschiedene Weingüter wie z.B. Marsannay, la Côte, Fixin, Gevrey und Chambertin. Genießen Sie die Verkostungen von Burgunder und Pinot Noir Weinen, zu denen lokale Spezialitäten gereicht werden.

Ein Tag in Dijon

Bummeln Sie gemütlich durch die malerischen Gassen der gut erhaltenen historischen Altstadt, die von hübsch herausgeputzten Fachwerkhäusern und stolzen Herrenhäusern gesäumt sind. Das aparte Städtchen Dijon erfreut sich zahlreicher Baudenkmäler, darunter die Kathedrale Saint-Bénigne.

Eine wahre Kulturschatzkammer birgt die Anlage des Herzogspalasts, die mehrere historische Gebäude aus dem 14., 15., und 18. Jahrhunderts beherbergt, überragt wird sie vom Turm Philippe le bon.

Der Aufstieg wird mit einem herrlichen Blick über die Stadt und die Umgegend belohnt. Ebenfalls dort untergebracht ist das Musée des Beaux-Arts, eines der ältesten und bestbestückten Museen Frankreichs.

Auf dem Rückweg können Sie in einem der zahlreichen Dörfer einkehren, die sich an die Route der Grands Crus schmiegen, darunter Couchey, Brochon, Gevrey-Chambertin, Chambolle-Musigny…

Tag 7: Pernand Vergelesses - La Truchère - Cluny

Wanderung – Tour de la Butte de Corton

Nur 20 Minuten von Ihrem Schloss entfernt, stoßen Sie auf einen leicht begehbaren, zweistündigen Rundweg ab Prernand Vergelesses, einem der reizvollsten Dörfer der Côte de Beaune, in dem fruchtige samtige Weißweine und rubinfarbene Rotweine hergestellt werden, die nach Waldbeeren duften.

Zu entdecken: Die Spitzenweine (rot und weiß), die Aussichtspunkte über das Dorf Pernand Vergelesses, die Sehenswürdigkeit La Vierge “Sous Frétille” mit ihrem weiten Panoramablick über die Côte de Beaune.

Geführter Bootsausflug auf der Saône

Nehmen Sie an einer Bootsfahrt auf dem malerischen Fluss Saône teil. Abfahrt von la Truchère, ganz in der Nähe von Mâcon. Halt und Spaziergang über die Talsperre. Zurück geht es über das Schleusentor mit einer Fahrt über den Nebenfluss Seille bis zum Anlegeplatz.

Tag 8: Mâcon - Chasselas - Cluny

Stadtbesichtigung von Mâcon

Schlendern Sie gemütlich durch das hübsche Städtchen Mâcon. Der bauliche Reichtum der Stadt zeugt von lebhafter Geschichte. Besonders schön ist die alte Steinbrücke Pont Saint-Laurent, die auf das 11. Jahrhundert zurückgeht. Die Herzstadt des Burgunds liegt inmitten eines 5 000 ha großen Weingebiets, in dem jährlich 49 Millionen Flaschen Wein produziert werden, darunter die renommierten Weine Saint-Véran und Pouilly Fuissé, die absolut eine Verkostung wert sind. Auch die Weine aus dem nahgelegenen Beaujolais wie z.B. Saint-Amour, Juliénas oder Moulin-à-Vent sind nicht zu verschmähen.

Im Mai treffen sich die Winzer in Mâcon und veranstalten dort den „Concours des Grands Vins de France“, dies ist ein schöner Anlass, die französischen Weine zu feiern!

Besuch des Weinguts Château de Chasselas mit anschließender Verkostung

Eingebettet im Herzen des Südburgunds, ist das Château de Chasselas ein wahres architektonisches Kunstwerk. Das Corps de Logis wurde im 16. Jahrhundert, der Haupttrakt 200 Jahre später errichtet.

Programm der ca. einstündigen Führung durch das Weingut: Empfang im „le Clos“, dem eingefriedeten Grundstück am Eingang des Schlosses, allgemeine Präsentation des Weinguts und dessen Weinanbau; danach geht es weiter zum Ehrenhof mit einem kurzen Überblick über die Geschichte des Schlosses, gefolgt von dem Besuch der Kellerei, in der der Wein verarbeitet und gelagert wird.

Abgerundet wird Ihr Besuch mit einer Verkostung von Weinen des Weinguts (mindestens drei verschiedene Weinsorten), dazu wird eine herzhafte Käse –und Wurstplatte, sowie frisches Obst aus der Region gereicht.

Tag 9: Cluny

Besuch der Abtei von Cluny

Besuchen Sie die Abtei von Cluny, einem der einflussreichsten religiösen Zentren des Mittelalters und zeitweise das größte Gotteshaus des Christentums.

Machen Sie einen Abstecher zum „Roche de Solutré“, einem einzigartigen geologischen und biologischen Naturwunder, auf dem bedeutende prähistorische Funde entdeckt wurden. Der Aufstieg auf den Felsen ist leicht zu bewältigen

Tag 10: Paris

Zurück nach Paris

Ihren Mietwagen geben Sie bei dem Verleiher am Flughaben ab.

Tag 11: Paris

Flughafentransfer 

Leider endet Ihre Reise hier!

Informationen zu Ihrer maßgeschneiderten Reise

  • Rund-um-die-Uhr deutschsprachige telefonische Unterstützung.
  • Im Angebot inkludiert: Übernachtung mit Frühstück, sowie alle sonstigen im Angebot aufgeführten Leistungen. 
  • Falls im Angebot nicht anderweitig angegeben, gilt der Preis für ein Doppelzimmer. Bitte beachten Sie, dass Preis und Verfügbarkeit Änderungen unterliegen können.

Personalisieren Sie dieses Reisebeispiel:

Alle Reisen mit French Side Travel werden auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten. Lassen Sie sich von dem obigen Reisebeispiel inspirieren! Kontaktieren Sie uns noch heute, wenn es nicht Ihren Vorstellungen entspricht, und erstellen Sie gemeinsam mit unseren Reiseexperten Ihre Traumreise. So können Sie die gewünschten Unterkünfte, Mahlzeiten, Aktivitäten und Leistungen sorgfältig auswählen.

Wenn Sie mit French Side Travel buchen, wird Ihre Reise so einzigartig wie Sie selbst!

Kontaktieren Sie unsere lokalen Reiseexperten

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.