Komfortabel entlang Korsikas Küste

7 Tage | Geschichte & Kultur

Abwechslungsreiche Mietwagenrundreise entlang der schönen Küste

ab 1.499€

Sie möchten einmal rund um die Insel gondeln? Freuen Sie sich auf Bilderbuchstrände, einsame Buchten, mittelalterliche Zitadellen, malerische Hafenstädtchen und Tagesabstecher in das umliegende, urige Hinterland. Wenn Sie Badeurlaub mit Kultur, lokaler Gastronomie und reicher Geschichte verbinden möchten, finden Sie hier, alles was das Herz begehrt.

Tag für Tag

Tag 1: Bastia

Ankunft in Bastia

Die Ortschaft Bastia liegt an der toskanischen Küste und ist mit ihrem authentischen, mediterranen Charme eine der beeindruckensten Städte Korsikas. Besonders sehenswert sind der alte Hafen, die Altstadt und die Zitadelle. Schlendern Sie durch die charmanten Gassen und bewundern Sie die hohen Herrenhäuser, die zum Stadtbild dazugehören.

Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen Bastia

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird Ihnen ein Mietwagen zur Verfügung gestellt, damit Sie sich flexibel und ungebunden auf der Insel bewegen können. Am Tag Ihres Abflugs geben Sie den Wagen am Flughafen wieder ab.

Tag 2: Ajaccio

Besuchen Sie Corte und das Restonicatal

Besichtigen Sie das Korsikamuseum oder machen Sie einen Ausflug in das Tal der Restonica (Badesachen nicht vergessen). Fahren Sie weiter nach Ajaccio, durch den Wald von Valdo Niello oder Vizzavona, um diesen schönen Tag mit einem wahren Highlight abzuschließen.

Für die Restonica sollten Sie unbedingt ein Handtuch und ein Ersatzkleidung mitbringen. In der Hochsaison empfehlen wir Ihnen, einen Snack mitzunehmen.

Tag 3: Ajaccio

Stadtbesichtigung von Ajaccio

Ajaccio ist die Provinzhauptstadt Südkorsikas. Schlendern Sie durch die Fußgängerzone der Rue Fesch und besuchen Sie das gleichnamige Kunstmuseum. Über hübsche, kleine Seitenstraßen gelangen Sie zur Marina, zum Place du Diamant, auf dem die Reiterstatue Napoleons, verkleidet als römischer Kaiser, aufgestellt ist, und schließlich zur Zitadelle. Wenn Sie noch ein letztes Abschiedsbad im warmen Mittelmeer nehmen möchten, empfehlen wir den Strand Scudo, dessen klares Wasser inmitten unberührter Landschaft wahrhaft paradiesisch daherkommt.

 

Tag 4: Propriano

Besuch des lebhaften Fischerdorfes Propriano

Das kleine Fischerdorf Propriano an der Südwestküste Korsikas hat sich dank seiner traumhaften Lage am Golfe de Valinco mit seinen wunderschönen Stränden zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt.

An der Hafenpromenade mit ihren unzähligen Cafés und Restaurants herrscht reges Treiben, an den breiten Stränden, die sich durch den Schwemmsand der in den Golf von Valinco mündenden Flüsse gebildet haben, kommen Wassersportler und Badenixen auf ihre Kosten. Der windgeschützte Golf mit seinen imposanten Bergen im Hinterland bietet Raum für vielseitige Freizeitaktivitäten.

Wer sich für Archäologie interessiert wird der Ausgrabungsstätte von Filitosa einen Besuch abstatten wollen. Diese Stätte erzählt Ihnen etwas über Korsikas Urgeschichte: Staunen Sie über die imposanten Steinmonumente und Menhire und lassen Sie sich überraschen, diese Stätte gehört zu den besten Sehenswürdigkeiten der Insel.

 

Tag 5: Bonifacio

Besuch des Küstenstädtchen Bonifacio an der Südspitze Korsikas

Bonifacio thront auf einem Hochplateau aus weißem Kalkstein, in den Wind, Wetter und Gischt wunderliche bizarre Skulpturen geschliffen haben.

Die als Festung errichtete Stadt war über viele Jahrhunderte der Wachposten Korsikas, sie gab der Meerenge zwischen Korsika und der nur 12 km entfernt liegenden Insel Sardinien ihren Namen. Die Stadt teilt sich in zwei Gebiete, im unteren Teil befinden sich die Marina und der Jachthafen, von der malerischen Oberstadt genießen Sie einen herrlichen Panoramablick über das weite Mittelmeer bis nach Sardinien.

Im Laufe der Geschichte war es Schauplatz vieler bewaffneter Auseinandersetzungen und wurde deshalb zu einer Festung ausgebaut. Die ersten Mauern der Zitadelle wurden im 9. Jahrhundert hochgezogen.

Von den Klippen aus genießt man einen wunderschönen Panoramablick über die Straße von Bonifacio (das Meerestor zwischen Korsika und Sardinien) und den Internationalen Meerespark, einer der bemerkenswertesten Naturschauplätze des westlichen Mittelmeers.

Wanderer finden viele gut ausgeschilderte Wege, die durch die atemberaubende Landschaft führen; Sportbegeisterte können die Landschaft mit dem Pferd, dem Mountainbike oder dem Quad entdecken.

Die Foodies unter Ihnen werden sich an den zahlreichen Geschäften und Delikatessenläden erfreuen, die ausgewählte korsische Produkte wie Wein, Olivenöl, Käse, Aufschnitt und Schinken, Marmeladen, Honig und Kekse anbieten.

 

 

 

Tag 6: Cervione - Erbalunga

Die Naturregion Alta Rocca und die Costa Serena

Nach einer Fahrt bis Porto-Vecchio, und dann in Richtung Côte Orientale über Solenzara erreichen Sie die Lagune Etang d’Urbino. Dort können Sie eine Mittagspause in dem leckeren Fischrestaurant La Ferme d’Urbino einlegen, das auf Stelzen ins Wasser gebaut wurde und in einer einzigartigen idyllischen Landschaft (zwischen Aléria und Ghisconaccia) liegt.

Von dort ist es nicht weit bis nach Cervione, 1736 vorläufig Hauptstadt der Insel. Das malerische korsische Dorf liegt auf einem Berg und bietet einen atemberaubenden Blick über einen Teil der Costa Verde, die Prärie und das weite blaue Meer. An einem schönen Tag kann man sogar einen Blick auf die berühmte Insel Montecristo erhaschen. Aber erst bei einem Spaziergang entlang der Steilküste wird sich die ganze Schönheit der Region zeigen.

Sie möchten mehr über die korsischen Bräuche, Riten und Traditionen erfahren? Machen Sie Halt im Völkerkundemuseum ADECEC, das Ihnen einen interessanten Einblick in die korsische Lebensweise gewährt.

 

 

Tag 7: Cap Corse- Erbalunga

Tagesausflug auf das Cap Corse

Die Halbinsel Cap Corse an der Nordspitze Korsikas ist eine der schönsten Regionen der Insel. Hier vereinen sich auf kleinem Raum die Vielfalt der kontrastreichen unberührten Landschaften und Sehenswürdigkeiten Korsikas.

Hügeliges Relief, dichte Wälder, zerklüftete Felsen, einsame Buchten, Traumstrände, regelrecht am Berg hängende Dörfer, alte Kirchen, hohe genuesische Wachtürme, prächtige “amerikanische Häuser” aus dem 19. Jahrhundert und Gräber in Form von Mausoleen beweisen wie vielfältig die Lieblingsinsel der Korsen ist.

Tag 8: Bastia

Abreisetag

Leider endet Ihre Reise hier. Ihren Mietwagen geben Sie bitte vor Ihrer Abreise wieder beim Verleiher am Flughafen ab.

Karte

Kontaktieren Sie unsere lokalen Reiseexperten

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.