Taucherlebnisse und Wanderungen auf Korsika

Diese Korsika Rundreise bietet unvergessliche Taucherlebnisse in der prächtigen Unterwasserwelt der Insel. Nutzen Sie Ihre freien Nachmittage für Wanderungen durch die faszinierende korsische Berglandschaft mit ihrer geschützten Tier- und Pflanzenwelt.

Sport und Abenteuer , Template
8 Tage
von 690.00 € pro Person in Basis 2, 4 und 6

KARTE

TAG FÜR TAG

TAG
1

Ajaccio - Porto

Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird Ihnen ein Mietwagen der Kategorie A zur Verfügung gestellt, damit Sie sich flexibel und ungebunden auf der Insel bewegen können. Am Tag Ihres Abflugs geben Sie den Wagen am Flughafen wieder ab.

Inklusive: Flughafengebühr, Versicherungen (CDW, TPC), LAF ohne Kilometerbegrenzung. Sonderzubehör ist vor Ort zu bezahlen: zusätzlicher Fahrer, junger Fahrer – 25 Jahren, Navigationssystem, One Way.

Fahrt von Ajaccio nach Porto

Die Fahrt von Ajaccio nach Porto dauert zirka zwei Stunden. In Ajaccio schlagen Sie die Küstenstraße Richtung Norden ein. Nach Durchquerung der Ortschaften Sagone und Cargèse fahren Sie über die Hochebene Piana mit ihren eindrucksvollen Schluchten und Granitfelsen talwärts in Richtung Porto.

Übernachtung und Frühstück in einem 3-Sterne-Hotel mit Meerblick in Porto

TAG
2

Porto - Évisa

Empfehlung: Taucherlebnis mit dem Tauchklub im Gebiet von Monte Rosso

38m Tiefe, 5 Minuten Anfahrtszeit. Steilwandtauchgang in eine farbenprächtige Korallengrotte mit zahlreichen Goldstriemen- und Goldmakrelenschwärmen.

Diese Leistung hängt vom Wetter und der Einschätzung Ihres Tauchleiters ab – Niveau: Anfänger bis Fortgeschrittene.

Empfehlung: Wanderung bis ins Herzen des Waldes "Forêt d’Aitone"

Der Forêt d’Aïtone dehnt sich vom Fuße des Bergpasses Col de Vergio bis in 2000 m Höhe aus und gehört zu den schönsten Ausflugszielen Südkorsikas. Auf der Insel der Kontraste ist der üppig mit Kastanienbäumen, Eichen, Buchen, Stechpalmen und der nur in Korsika vorkommenden hochstämmigen Laricio-Kiefer reich bewachsene Wald ein Naturwunder inmitten des kargen Hinterlands. Lauschen Sie in der Stille des Waldes dem Gesang der Korsenkleiber und bereiten Sie sich auf die Begegnung mit einem Wildschwein oder einer Kuh vor…

Klare Wildbäche und sprudelnde Kaskaden durchziehen den Wald. Ob entspannter Waldspaziergang oder sportliche Wanderung, ein erfrischender Sprung ins kühle Wasser gehört zum echten Naturerlebnis dazu!

Übernachtung und Frühstück in einem 3-Sterne-Hotel mit Meerblick in Porto

TAG
3

Porto

Empfehlung: Taucherlebnis im Gebiet von Scondola

Wrack Saint-Mathieu in 3m bis 50m Tiefe, 45 Minuten Anfahrtszeit.

Diese Leistung hängt vom Wetter und Ermessen Ihres Tauchleiters ab – Niveau: Anfänger bis Fortgeschrittene.

Empfehlung: Taucherlebnis im Gebiet von Sec des Calanques

40m Tiefe, 15 Minuten Anfahrtszeit, Wunderschöne Unterwasserlandschaft.

Diese Leistung hängt vom Wetter und Ermessen Ihres Tauchleiters ab – Niveau: Anfänger bis Fortgeschrittene.

Übernachtung und Frühstück in einem 3-Sterne-Hotel mit Meerblick in Porto

TAG
4

Porto - Galéria - Calvi

Empfehlung: Taucherlebnis im Gebiet von Vardiola

4-32m Tiefe, 20 Minuten Fahrtzeit, artenreiches Korallenriff.

Diese Leistung hängt vom Wetter und Ermessen Ihres Tauchleiters ab – Niveau: Anfänger bis Fortgeschrittene.

Empfehlung: Besichtigung von Galéria oder relaxter Strandtag in den versteckten Buchten   

Galeria ist ein uriges, vom Tourismus verschont gebliebenes Fischerdorf, das in einem Waldgebiet auf der eindrucksvollen, 83 km langen Serpentinenstrecke zwischen Calvi und Porto liegt und Ihnen einen der herrlichsten Blicke über die Insel der Schönheit eröffnet. Wilde rot schimmernde Felsen und sanfte Buchten zeichnen das zauberhafte Landschaftsbild aus.   

Die kleinen versteckten Buchten Galerias und die Fango-Mündung sind beliebte Badeorte inmitten einer paradiesischen Landschaft. Lassen Sie sich ein Bad im puren kristallklaren Wasser des Flusses Fango nicht entgehen!

Übernachtung und Frühstück in einem Superieur Zimmer mit Meerblick in einem 3-Sterne-Hotel in Calvi

TAG
5

Calvi - L'Île-Rousse

Empfehlung: Verbringen Sie einen Tag in der Balagne

Machen Sie einen Abstecher in die Hafenstadt Calvi, die über Jahrhunderte zur Seerepublik Genuas gehörte und sich heute noch mit dem Gerücht schmückt, Christoph Columbus hätte in ihrer Zitadelle das Licht der Welt erblickt.

Ein Highlight der Ortschaft ist die auf dem Hochplateau thronende Kapelle Notre Dame de la Serra, von der Sie eine herrliche Sicht über das Städtchen genießen.

Die farbenfrohe Marina, die sich über einen fünf Kilometer langen Strand ausdehnt und von einem 32 Hektar großen Pinienwald umgeben ist, gehört zu den schönsten Golfen Korsikas.

Die Region der Balagne ist stolz auf ihr Kunsthandwerk und das Savoir-Faire ihrer Handwerker, die alte Techniken und Traditionen hochhalten. Besuchen Sie die zahlreichen Werkstätten, in denen Bronze, Messer, Glas, Keramik oder Holz verarbeitet werden.

Übernachtung und Frühstück in einem Superieur Zimmer mit Meerblick in einem 3-Sterne-Hotel in Calvi

TAG
6

Corte - Vivario

Empfehlung: Stadtbesichtigung von Corte, Hochburg der Geschichte

In der Mitte des 18. Jahrhunderts war die Ortschaft Corte unter Pasquale Paoli, korsischer Revolutionär und Freiheitskämpfer, die Hauptstadt des unabhängigen Korsikas. Die Kämpfe des Mittelalters und die Unabhängigkeitskriege haben ihre Spuren hinterlassen. Steigen Sie zur Zitadelle hoch, von der aus man auf umliegenden Täler hinunterschaut und genießen Sie den wunderschönen Panoramablick.

Die Zitadelle beherbergt das Anthropologie-Museum „Musée de la Corse“, in dem die Sitten, Bräuche und religiösen Riten der korsischen Bauern und Hirten präsentiert werden, das FRAC, in dem zeitgenössische Kunst ausgestellt wird, das Centre de culture scientifique et technique (das wissenschaftliche und technische Center Korsikas) und das Tourismuscenter „Centru du Corsica.“

In der Umgebung von Corte und auf den Höhen des Col de Vizzanova, sowie den Tälern Restonica, le Vecchio und Agnone ziehen Flüsse und Wildbäche ihre Bahnen, dort finden Sie zahlreiche idyllische Badestellen.

Übernachtung und Frühstück in einem Superior-Zimmer in einem 3-Sterne-Hotel in Vizzavone

TAG
7

Vivario

Empfehlung: Bergwanderung zur Cascade des Anglais

Der Wanderweg führt zu einem einzigartigen Urstromtal. Nach einem zweistündigen Fußmarsch über einen alten Pfad, auf dem seinerzeit die Schafe und Ziegen auf- und abgetrieben wurden, passiert man die Überreste ehemaliger Schäfereien, die am Ufer des Wildbaches im Schatten eines imposanten Buchenwaldes vor sich hindösen.

Der magische Ort bietet sich wunderbar für eine Rast und ein erfrischendes Bad in der Kaskade an. Anschließend geht es über den mythischen Pfad GR2O bis zum Pass Vizzavona.

Dauer: 3 Stunden und 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: leicht

Übernachtung und Frühstück in einem Superior-Zimmer in einem 3-Sterne-Hotel in Vizzavone

TAG
8

Ajaccio

Empfehlung: Stadtbesichtigung von Ajaccio

Ajaccio ist die Provinzhauptstadt Südkorsikas. Schlendern Sie durch die Fußgängerzone der Rue Fesch und besuchen Sie das gleichnamige Kunstmuseum. Über hübsche, kleine Seitenstraßen gelangen Sie zur Marina, zum Place du Diamant, auf dem die Reiterstatue Napoleons, verkleidet als römischer Kaiser, aufgestellt ist, und schließlich zur Zitadelle. Wenn Sie noch ein letztes Abschiedsbad im warmen Mittelmeer nehmen möchten, empfehlen wir den Strand Scudo, dessen klares Wasser inmitten unberührter Landschaft ein wahres Paradies ist.

Abreise. Ihren Mietwagen geben Sie vor Ihrem Abflug beim Verleiher am Flughafen wieder ab.