Entdeckungsreise für Geschichtsinteressierte und Weinliebhaber

8 Tage | Geschichte & Kultur

Üppige Weinberge, historische Baudenkmäler und Verkostung von Burgunderweinen

ab 1.499€ pp

Sie sind Weinliebhaber und wollten schon immer einmal eine Woche in den üppigen Weinbergen des Burgunds verbringen? Hier können Sie Verkostungen von Burgunderweinen mit dem Besuch hübscher Städtchen und historischer Baudenkmäler verbinden. Genießen Sie die abwechslungsreiche Mischung an Aktivitäten und die dicht bewaldete Hügellandschaft.

Tag für Tag

Tag 1: Dijon

Ein Tag in Dijon

Bummeln Sie gemütlich durch die malerischen Gassen der gut erhaltenen historischen Altstadt, die von hübsch herausgeputzten Fachwerkhäusern und stolzen Herrenhäusern gesäumt sind. Das aparte Städtchen Dijon erfreut sich zahlreicher Baudenkmäler, darunter die Kathedrale Saint-Bénigne.

Eine wahre Kulturschatzkammer birgt die Anlage des Herzogspalasts, die mehrere historische Gebäude aus dem 14., 15., und 18. Jahrhunderts beherbergt, überragt wird sie vom Turm Philippe le bon.

Der Aufstieg wird mit einem herrlichen Blick über die Stadt und die Umgebung belohnt. Ebenfalls dort untergebracht ist das Musée des Beaux-Arts, eines der ältesten und bestbestücktesten Museen Frankreichs.

Tag 2: Dijon

Weintour mit Verkostung edler Burgunderweine

Nicolas, Ihr heutiger Guide, ist ein wahrer Weinexperte. Er führt Sie durch mehrere Weingüter wie Marsannay, la Côte, Fixin, Gevrey und Chambertin. Genießen Sie die Verkostungen edler Tropfen, zu denen lokale Spezialitäten gereicht werden.

Tag 3: Dijon

Erkunden Sie die Dörfer an der Route des Grands Crus

Besuchen Sie die malerischen Dörfer, die sich an der Route des Grands Crus anschmiegen, darunter Couchey, Brochon, Gevrey-Chambertin, Chambolle-Musigny, die das wahre Gesicht des Burgunds offenbaren.

Tag 4: Beaune - Montagny-les-Beaune

Besuch von Beaune und Nuits-Saint-Georges

Beaune gilt als Weinhauptstadt des Burgunds. Sehenswert sind die Weinkeller, die zur Basilika erhobene Pfarrkirche Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert und das Hospiz von Beaune, dessen Sammlung an Kultur- und Kunstschätzen von unermesslichem Wert ist.

Der prächtige gotische Bau des ehemaligen Spitals aus dem 15. Jahrhundert liefert mit seiner reichen Ausstattung an Bildern, Skulpturen, Wandteppichen und Apothekertiegeln einen eindrucksvollen Blick in die Geschichte; die bunten emaillierten Dächer aus Terrakotta des Ehrenhofs sind ein wahres Meisterwerk.

Das Hospiz von Beaune besitzt eine Rebfläche von 60 ha, dessen Parzellen hauptsächlich in Anbaugebieten französischer Qualitäts- und Spitzenweine liegen.

Die erzeugten 41 Cuvées de Prestige werden seit 1764 unter der Bezeichnung “vente des hospices de Beaune” versteigert. Der Gewinn aus dem Weinanbau dient seit fünfhundert Jahren einzig karikativen Zwecken zur Finanzierung von Krankenhäusern, Altenpflege und medizinischen Forschungen.

Nicht entgehen lassen: unweit von Beaune, in der Gemeinde Vauchignon, bietet der Cirque du Bout du monde („der Felsenkessel am Ende der Welt“) einen faszinierenden Naturschauplatz. In jahrtausend langer Arbeit hat der Fluss Cozanne Felsenabhänge in den Kalkstein gegraben, aus einer Stelle sprudelt ein beindruckender Wasserfall. Mehrere markierte Wanderwege führen durch das Gelände.

Auf dem Rückweg können Sie in dem geschichtsträchtigen Weinstädtchen Nuits-Saint-Georges einkehren. Reste eines alten Wohnviertels zeugen von einer ersten Ansiedlung in der gallo-römischen Zeit. Sein bekanntester AOC-Wein ist der Nuit-Saint-George.

Tag 5: Vougeot - Saint-Nicolas-lès-Cîteaux - Nuits-Saint-Georges

Besuch von Vougeot (2km), Vosne-Romanée (4km) und Saint-Nicolas-lès-Cîteaux (11km)

Bequem mit dem Fahrrad lässt sich das mitten in den Weinbergen eingebettete, nur 2km entfernte, Château du Clos de Vougeot erreichen. Bereits im 12. Jahrhundert errichteten die Mönche der Zisterzienserabtei Cîteauxeine Böttcherei und einen Weinkeller mit angeschlossenen Schlafräumen,im 16. Jahrhundert wurde das im Renaissance-Stil erschaffene Herrenhaus angebaut.

Heutiger Eigentümer ist die Weinbruderschaft der Chevaliers du Tastevin, die „Ritterschaft der Weinverkoster“, sie empfängt ihre Mitglieder (renommierte Winzer sowie Prominente aus Kultur und Politik) zu Veranstaltungen in prunkvollem Rahmen, um gemeinsam die Tisch- und Weinkultur zu zelebrieren.

Anschließend geht es weiter zur Winzergemeinde Vosne-Romanée, entlang der Route des Grands Crus über die renommierten Weinbaugebiete der Côte de Nuit.Die weltbekannten Burgunderweine Vosne-Romanée, La-Grande-Rue, La-Tâche, Richebourg, La-Romanée, Romanée-Saint-Vivant werden hier hergestellt, darunter der edle Tropfen Romanée-Conti, der seltenste, kostspieligste und (meist) beste Wein der Welt, der aus der Rebsorte Pinot Noir erzeugt wird und von dem nicht mehr als 6000 Flaschen pro Jahr auf den Markt kommen.

Abschließen können Sie Ihren Radausflug mit der Besichtigung der Abtei Cîteaux in Saint-Nicolas-lès-Cîteaux, der Wiege des Zisterzienserordens,die 1098 im gotischen Stil erbaut wurde. Die 35 dort ansässigen Mönche befolgen weiterhin die strengen Grundsätze der Gemeinde: Askese, Einhaltung der Liturgie, Einsamkeit und Arbeit; darüber hinaus stellen sie einen köstlichen Käse her.

Ein spiritueller wie auch kultureller Rundgang bietet den Besuchern einen Einblick in das Klosterleben und die Tradition der Zisterzienser, er führt durch die Bibliothek, über den Saal der Kopisten,bis zu einer Ausstellung, die die planmäßige Nutzung und Bewirtschaftung des Raumes durch die Mönche ausleuchtet.

Tag 6: Nuits-Saint-Georges

Besuch einer Johannisbeer-Brennerei und Verkostung

Obgleich das Burgund meist mit Weinanbau assoziiert wird, werden dort ebenfalls viele andere Köstlichkeiten hergestellt, so z.B. Johannisbeerliköre. Jean-Michel freut sich darauf, Sie in seiner Likörbrennerei in Nuits-Saint-Georges (in der Nähe von Dijon) zu empfangen. Er wird Sie auf unterhaltsame und interaktive Weise in die Geheimnisse der Herstellung von Johannisbeerlikör einweihen. Ein Fest für die Sinne: Schauen Sie ihm erst zu, dann dürfen Sie selbst mischen, riechen und schmecken! Bei der anschließenden Führung durch die Brennerei erfahren Sie, wie die berühmte Cassis-Crème hergestellt wird, die in Weißwein gemischt, unter dem Namen Kir, zu den beliebtesten Aperitif-Getränken Frankreichs zählt. Zur Abrundung wird Ihnen eine Auswahl von Fruchtcremes, Likören und Sirups zur Verkostung gereicht.

Tag 7: Cluny - St-Gengoux-de-Scissé

Besuch der Abtei von Cluny

Besuchen Sie die Abtei von Cluny, einem der einflussreichsten religiösen Zentren des Mittelalters und zeitweise das größte Gotteshaus des Christentums.

Machen Sie einen Abstecher zum „Roche de Solutré“, einem einzigartigen geologischen und biologischen Naturwunder, auf dem bedeutende prähistorische Funde entdeckt wurden. Der Aufstieg auf den Felsen ist leicht zu bewältigen.

Tag 8: Mâcon - St-Gengoux-de-Scissé

Tag 8: Besuch von Mâcon

Schlendern Sie gemütlich durch das hübsche Städtchen Mâcon. Der bauliche Reichtum der Stadt zeugt von lebhafter Geschichte. Besonders schön ist die alte Steinbrücke Pont Saint-Laurent, die auf das 11. Jahrhundert zurückgeht. Die Herzstadt des Burgunds liegt inmitten eines 5 000 ha großen Weingebiets, in dem jährlich 49 Millionen Flaschen Wein produziert werden, darunter die renommierten Weine Saint-Véran und Pouilly Fuissé, die absolut eine Verkostung wert sind. Auch die Weine aus dem nahgelegenen Beaujolais wie z.B. Saint-Amour, Juliénas oder Moulin-à-Vent sind nicht zu verschmähen.

Im Mai treffen sich die Winzer in Mâcon und veranstalten dort den „Concours des Grands Vins de France“, dies ist ein schöner Anlass, die französischen Weine zu feiern!

Tag 9: Moroges

Abreisetag

Der Zeitpunkt des Abschiednehmens ist leider gekommen!

Informationen zu Ihrer maßgeschneiderten Reise

  • Rund-um-die-Uhr deutschsprachige telefonische Unterstützung.
  • Im Angebot inkludiert: Übernachtung mit Frühstück, sowie alle sonstigen im Angebot aufgeführten Leistungen. 
  • Falls im Angebot nicht anderweitig angegeben, gilt der Preis für ein Doppelzimmer. Bitte beachten Sie, dass Preis und Verfügbarkeit Änderungen unterliegen können.

Personalisieren Sie dieses Reisebeispiel:

Alle Reisen mit French Side Travel werden auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten. Lassen Sie sich von dem obigen Reisebeispiel inspirieren! Kontaktieren Sie uns noch heute, wenn es nicht Ihren Vorstellungen entspricht, und erstellen Sie gemeinsam mit unseren Reiseexperten Ihre Traumreise. So können Sie die gewünschten Unterkünfte, Mahlzeiten, Aktivitäten und Leistungen sorgfältig auswählen.

Wenn Sie mit French Side Travel buchen, wird Ihre Reise so einzigartig wie Sie selbst!

Kontaktieren Sie unsere lokalen Reiseexperten

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.