Entdecken Sie die Insel der Schönheit

7 Tage | Geschichte & Kultur

Einmal rund um die gesamte Insel, bis in das bergige Landesinnere

ab 1.199€

Sie entdecken Traumstrände, versteckte Buchten, stolze mittelalterliche Zitadellen, schöne Hafenstädtchen und urige Bergdörfer. Wer entspannten Badeurlaub mit korsischer Kultur, unberührter Natur und vorzüglicher Gastronomie verbinden möchte, findet auf dieser Rundreise alles, was das Herz begehrt. Untergebracht sind Sie in inseltypischen Herrenhäusern und Boutique-Hotels.

Tag für Tag

Tag 1: Bastia

Ankunft in Bastia

Die Ortschaft Bastia liegt an der gegenüber der toskanischen Küste und ist mit ihrem authentischen, mediterranen Charme eine der beeindruckensten Städte Korsikas. Besonders sehenswert sind der alte Hafen, die Altstadt und die Zitadelle. Schlendern Sie durch die charmanten Gassen und bewundern Sie die hohen Herrenhäuser, die zum Stadtbild dazugehören.

Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen Bastia

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen wird Ihnen ein Mietwagen zur Verfügung gestellt, damit Sie sich flexibel und ungebunden auf der Insel bewegen können. Am Tag Ihres Abflugs geben Sie den Wagen am Flughafen wieder ab.

 

Tag 2: Cap Corse- Bastia

Tagesausflug auf das Cap Corse

Die Halbinsel Cap Corse an der Nordspitze Korsikas ist eine der schönsten Regionen der Insel. Hier vereinen sich auf kleinem Raum die Vielfalt der kontrastreichen unberührten Landschaften und Sehenswürdigkeiten Korsikas.

Hügeliges Relief, dichte Wälder, zerklüftete Felsen, einsame Buchten, Traumstrände, regelrecht am Berg hängende Dörfer, alte Kirchen, hohe genuesische Wachtürme, prächtige “amerikanische Häuser” aus dem 19. Jahrhundert und Gräber in Form von Mausoleen beweisen wie vielfältig die Lieblingsinsel der Korsen ist.

Tag 3: Calvi- L'île Rousse- Calvi

Verbringen Sie einen Tag in der Balagne

La Balagna ist bekannt für seine Olivenhaine und unzähligen Kirchen, die ihr den Beinamen “la sainte Balagna”, die heilige Balagna, verdanken. Heute ist es vor allem ein beliebter Badeort. Duftende Macchia (die typischen mediterranen Sträucher), malerische Dörfer, idyllische Strände mit karibischem Flair und kristallklarem Wasser, Aussichtspunkte werden Ihnen den Atem rauben!

Die Balagne ist stolz auf ihr Kunsthandwerk und das Know-How ihrer Handwerker, die noch immer alte Techniken und Traditionen pflegen. Machen Sie einen Abstecher zu den zahlreichen Werkstätten, die mit Bronze, Besteck, Glas, Keramik oder Holz arbeiten. Sie zeigen Ihnen gerne alles!

Tag 4: Calvi

Besuch der stolzen und hippen Hafenstadt Calvi

Die Hafenstadt Calvi, die über Jahrhunderte zur Seerepublik Genuas gehörte, schmückt sich heute noch mit dem Gerücht, Christoph Columbus hätte in ihrer Zitadelle das Licht der Welt erblickt.

Calvi erfreut sich herrlicher Strände. Die fünf Kilometer lange Sandbucht mit ihrer farbenfrohen Marina ist von einem 32 Hektar großen Pinienwald umgeben und gehört zu den schönsten Golfen Korsikas. Hier können Sie zwischen verschiedenen Restaurants und Bars wählen sowie ein aufregendes Wassersportangebot für Aktivurlauber in Anspruch nehmen.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die auf einem Hochplateau thronende Kapelle Notre Dame de la Serra, die mitten aus Tafoni-Felsen und Granitblöcken herausragt und eine herrliche Sicht über Calvi freigibt. Erbaut wurde sie im 19. Jahrhundert auf den Ruinen einer Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Gleich daneben thront auf einem spitzen Felsen majestätisch eine Marienstatue, die A Madonna di a Sarra, Schutzheilige der Hafenstadt. Der Kirchvorplatz bietet einen herrlichen Blick über den endlos weiten, halbmondförmigen Golfe de Calvi und das Reginu-Tal.

Lohnenswert soll ein Besuch angeblich besonders für Verliebte sein: Die Legende besagt, dass Verliebte, die der Madonna ihre Aufwartung machen, ewige Liebe versprochen wird.

 

 

Tag 5: Corte- Porto Vecchio

Wanderung zum Wildbach Restonica 

Gleich hinter Corte liegen die Schluchten des Wildbaches Restonica, dessen mit Felsen, Gehölz und Bäumen gesäumter Wasserlauf zu Fuß leicht erreichbar ist und zu einem erfrischenden Bad einlädt. Der enge, 15 km lange Pfad durch die Schluchten führt zu den Schäfereien von Grotelle. Dies ist der Ausgangspunkt für die Wanderungen zum Hochtal der Restonica und den Bergseen Lac de Mélo und Lac de Capitello.

group od hikers in mountains above restonica gorge corsica

Tag 6: Porto Vecchio

Besuch des lebhaften Hafenstädtchens Porto-Vecchio

Die Hafenstadt Porto Vecchio, „alter Hafen“, liegt im Süden der Insel, nahe des Waldgebiets Ospedale. Porto Vecchio ist die drittgrößte Stadt Korsikas, durch einen vorgelagerten Berg ist sie vom Meer aus nicht sichtbar und zeigte deshalb nie die typischen Züge einer genuesischen Stadtgründung.

Besonders beliebt ist der alte Hafen, hier herrscht ein buntes Treiben, besonders in der Hochsaison geht es hier sehr lebhaft zu. Wer zur Nebensaison reist, taucht in einem der zahlreichen Cafés ins korsische Ambiente ein.

Südlich von Porto-Vecchio finden Sie wahrhaftige Traumstrände mit karibischem Flair. Hier werden ebenfalls zahlreiche Wassersportarten angeboten, die kleinen Buchten sind ein beliebter Surfer-Hotspot.

Tag 7: Bonifacio

Besuch des Küstenstädtchen Bonifacio an der Südspitze Korsikas

Bonifacio thront auf einem Hochplateau aus weißem Kalkstein, in den Wind, Wetter und Gischt wunderliche bizarre Skulpturen geschliffen haben.

Die als Festung errichtete Stadt war über viele Jahrhunderte der Wachposten Korsikas, sie gab der Meerenge zwischen Korsika und der nur 12 km entfernt liegenden Insel Sardinien ihren Namen. Die Stadt teilt sich in zwei Gebiete, im unteren Teil befinden sich die Marina und der Jachthafen, von der malerischen Oberstadt genießen Sie einen herrlichen Panoramablick über das weite Mittelmeer bis nach Sardinien.

Tag 8: Bastia

Abreisetag

Leider endet Ihre Reise hier. Ihren Mietwagen geben Sie bitte vor Ihrer Abreise wieder beim Verleiher am Flughafen ab.

 

Karte

Kontaktieren Sie unsere lokalen Reiseexperten

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.